Super Resonanz beim Familienfest
Niederzissen. Fast 50 Interessierte konnte der Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes Niederzissen, Rolf Hans, beim diesjährigen Familienfest begrüßen. Zum Start der Veranstaltung besuchte man die Freiwillige Feuerwehr in Niederzissen. Hier wurde man von Hans-Jörg Degen und Markus Meid über das Feuerwehrwesen in der Verbandsgemeinde sowie über den Standort Niederzissen unterrichtet. Die Zahlen, die die CDU-Mitglieder dabei erfuhren, waren beeindruckend. So gab es im letzten Jahr innerhalb der Verbandsgemeinde insgesamt über 269 Einsätze von denen 80 auf den Standort Niederzissen entfielen. In der Verbandsgemeinde gibt es derzeit 362 Wehrleute von denen 37 aus Niederzissen sind. In der Gesamtzahl sind allerdings 70 Anwärter eingerechnet. Die beiden Wehrleiter berichteten leider auch von negativen Entwicklungen. So ist die Anzahl an Wehrleuten in den letzten Jahren gesunken und man hat große Probleme bei der Gewinnung von Nachwuchskräften. An Werktagen ständen in der gesamten Verbandsgemeinde lediglich 42 Wehrleute tagsüber zur Verfügung. In Niederzissen sind es ganze 6 Wehrleute. Die Feuerwehr in Niederzissen ist 1924 gegründet worden. In dieser fast 90jährigen Geschichte sei man zum ersten Mal von einer politischen Ortspartei besucht worden. Markus Meid und Hans-Jörg Degen brachten beide ihre Freude über das Interesse an dem Feuerwehrwesen durch den CDU-Ortsverband zum Ausdruck. Schließlich unterstehe man politischen Vorgaben. Da wäre es wichtig, dass sich die Entscheidungsträger auch mit der Materie auseinandersetzen und wissen wo der Schuh drückt.

Im Anschluss ging es zur Schreinerei Stürmer, wo man sich mit Kaffee und Kuchen stärkte. Im Rahmen des gut besuchten Familientages, wurden dann zahlreiche Mitglieder für ihr langjähriges Engagement im CDU-Ortsverband geehrt. So erhielten Gerd Krudewig für 25 Jahre, Cornelia und Reinhard Adams, Reinhold Jeub, Ingo Stürmer, Bernd Nonn, Dr. Joachim Osterroth und Bruno Schmitke für 30 Jahre und Gisela Felden für 40 Jahre, Urkunden von MdB Mechthild Heil ausgehändigt. Im Namen des Ortsverbandes übergab Petra Schneider den Jubilaren ein Weinpräsent. Ein großes Dankeschön vom Vorsitzenden Rolf Hans bekam Ortsbürgermeister Richard Keuler. Hans hatte im Frühjahr, wie er sagte „einen hervorragend aufgestellten Verein“ von Richard Keuler übernommen. Er dankte ihm für die Jahrzehnte lang geleistete Arbeit im Ortverband, die dieses Ergebnis ermöglicht hätte. Schriftführer Florian Bröker, der mit der Organisation der Veranstaltung betraut war, war mit deren Verlauf mehr als zufrieden. Er freute sich besonders über den guten Zuspruch. Im Anschluss ließ man den Nachmittag bei kühlen Getränken und anregenden Gesprächen ausklingen.
familientag1.png
Verdiente CDU-Mitglieder wurden geehrt.