Ein Zissener durch und durch

Richard Keuler ist CDU-Kandidat für Ortsbürgermeisterwahl NIEDERZISSEN.

Richard KeulerAuf der diesjährigen Jahreshauptversammlung waren sich Niederzissens Christdemokraten schnell einig: Richard Keuler soll der Nachfolger von Karl-Heinz Bersheim werden, der 2009 nach 10 Jahren Amtstätigkeit nicht mehr zur Wahl des Ortsbürgermeisters antreten möchte.
Richard Keuler ist ein waschechter Niederzissener – hier erblickte er 1949 das Licht der Welt, hier besuchte er die Volksschule, hier lebt er heute immer noch und hier möchte der heimatverbundene „Lokalhistoriker“ auch alt werden.

So lange ist es bis zur Altersteilzeit auch gar nicht mehr hin. Die beginnt nämlich im September 2009 – zwei Monate nach der Ortsbürgermeisterwahl. Die zeitintensive ehrenamtliche Tätigkeit würde sich da gut an die berufliche Karriere anschließen. Letztere startete Richard Keuler nach dem Abitur und einer zweijährigen Dienstzeit als Reserveoffizier mit der Ausbildung für den gehobenen Verwaltungsdienst bei der damaligen Bezirksregierung Koblenz. Als Regierungsinspektor und Diplom-Verwaltungswirt erwarb er sich dann bei der Kreisverwaltung in Ahrweiler seine Meriten. Hier trug er in verschiedenen Abteilungen Verantwortung, beispielsweise bei der Bauverwaltung, bei der Bußgeldstelle, bei der Kommunalaufsicht, bei Schulen, Kultur oder auch bei der Denkmalpflege. Mittlerweile ist der Oberamtsrat beim Bundesbauministerium tätig, wo er über die Jahre in den Bereichen Orts- und Stadtplanung sowie Stadtentwicklung auf nationaler und internationaler Ebene für einen Bürgermeister hilfreiche Erfahrungen sammeln konnte.

Auch seine politische Laufbahn spricht für eine ausgiebige Erfahrung. Bereits seit 1968 ist Richard Keuler als Mitglied der CDU politisch aktiv. Von 1979 bis 1990 und dann wieder seit 2005 saß und sitzt er hier dem Ortverband vor. Weiterhin engagierte er sich über lange Jahre und seit 2004 wieder im Gemeinde- und auch im Verbandsgemeinderat. Seitdem ist er auch Mitglied des Kreistages und seit 2001 Vorstandsmitglied der Europa Union im Kreisverband. „Ich möchte die begonnene Dorferneuerung voranbringen!“, nennt Richard Keuler seine Schwerpunkte, die sich aus Erkenntnissen der Dorfmoderation zusammensetzen: eine zielstrebige Ortsentwicklung, Berücksichtigung von Jung und Alt, Anreize für Tourismus und Gastronomie – und das alles bei einer soliden Finanzpolitik. Erreichen möchte er die Ziele durch neue Formen der Kommunikation wie Seniorennetzwerken, ein Einbeziehen der Jugend in Entscheidungsprozesse, regelmäßige Neubürgertreffen und auch die Hilfe von Senioren als Lotsen und Ansprechpartner.

1990 machte ein Schicksalsschlag den zweifachen Vater (und mittlerweile auch Opa) zum Witwer, doch er fand erneut sein Glück und ist seit 1999 wieder verheiratet. Die Familie ist ihm wichtig: „Als Vater und Opa kenne ich die Sorgen und Nöte, aber auch die Freude von Großeltern, Eltern und Alleinerziehenden beim Heranwachsen und Großwerden der Kinder.“ Körperlich und geistig fit hält sich der aktive Großvater durch Nordic Walking und Radfahren, sowie durch Hören klassischer Musik und Lesen heimatgeschichtlicher Bücher und historischer Romane. Einen großen Teil seiner Freizeit nehmen zudem seine ehrenamtlichen Tätigkeiten ein. So ist er im achten Jahr als Schöffe beim Amtsgericht Ahrweiler. Auch als Gründungsmitglied und Vorsitzender des Kultur- und Heimatvereins Niederzissen e.V. machte er sich längst einen Namen. Zudem ist er förderndes Mitglied in verschiedenen örtlichen und überörtlichen Vereinen und Institutionen.

Heimatverbunden und weltoffen, den Traditionen verpflichtet und aufgeschlossen gegenüber dem Modernen – das ist das Motto von Richard Keuler, einem Zissener Urgestein auf dem Weg zum Ortsbürgermeister.

Mehr unter: www.richard-keuler.de