Informative Mitgliederversammlung
Eine informative Jahreshauptversammlung erlebten die Mitglieder des CDU-Ortsverbandes Niederzissen auf ihrer jüngsten Sitzung am 19. Mai 2016 in der Ratsschenke Niederzissen. Nach der Begrüßung und der Totenehrung, trug der Vorsitzende Rolf Hans den Geschäftsbericht vor. Hans konnte von einer guten Entwicklung der Mitgliederzahl berichten. So ist der Ortsverband Niederzissen mit 66 Mitgliedern der stärkste in der Verbandsgemeinde Brohltal. Das Erfreuliche ist die Tatsache, dass wir es in den letzten Jahren geschafft haben, junge Menschen für die Politik zu interessieren und für uns zu gewinnen. So die Ausführungen vom Vorsitzenden Rolf Hans, der damit die Zukunft für den CDU-Ortsverband Niederzissen positiv bewertete. Fraktionssprecher Stefan Schiele berichtete von der Arbeit im Gemeinderat. Er lobte das gute Miteinander innerhalb des Rates, was von einer konstruktiven Zusammenarbeit der drei Fraktionen geprägt ist. Themen wie die Ampelanlage in der Oberdorfstraße, der Hochwasserschutz in der Gemeinde, der Mehrgenerationenplatz und das weitere Spielplatzkonzept des Ortes, das Förderprogramm Wallmeroder Model, geplante Verkehrsmaßnahmen zur Verkehrsberuhigung, die erstellte Straßenbauplanung und der Stand einer möglichen Umgehungsstraße wurden umfangreich von Stefan Schiele beleuchtet. Von der Arbeit im Verbandsgemeinderat berichtete im Anschluss Petra Schneider. Dabei stellte sie die Zusammensetzung des Rates vor. Sie ging auf die Finanzlage der VG ein und berichtete von der Entwicklung bei der Brohtaleisenbahn und Ruine Burg Olbrück. Die Tourismusförderung durch den Zusammenschluss der VG Brohltal, der VG Pellenz sowie der VG Mendig zu einer Kooperation, wurden von ihr positiv bewertet. Die Ausstattung von Feuerwehren in der Verbandsgemeinde wurde von Petra Schneider ebenfalls beleuchtet. Im Anschluss berichtete Richard Keuler aus dem Kreistag. Der Haushalt des Kreises umfasst eine Summe von 190 Mio. Euro. Dreiviertel dieser Summe wird für Soziales oder der Jugendpflege in Anspruch genommen. Ein unglaublicher Betrag, der dem Kreis bei der Bewältigung seiner Aufgaben bei der Straßensanierung, dem Gebäudemanagement wie Schulen und der Ausstattung von Feuerwehren, nur noch bedingten Spielraum lässt. Weitere Themen waren die Abfallwirtschaft des Kreises sowie der Entwurf des neuen Nahverkehrsplans. Die einzelnen Vorträge wurden im Anschluss von der Versammlung ausgiebig diskutiert, so dass ein reger Austausch unter den Mitgliedern stattfand. Dieter Lukas wurde mit einem Weinpräsent zu seinem 75. Geburtstag von der Versammlung gratuliert und Jürgen Schneider erhielt ebenfalls für seine geleistet Arbeit im Ortsverband ein Weinpräsent. .“ versammlung16.jpg
CDU-Mitglieder wurden umfangreich informiert: Markus Marino, Dieter Lukas, Gerd Loth, Stefan Schiele, Florian Bröker, Rolf Hans, Petra Schneider, Tobias Schneider, Sophia Hans, Björn Pfeif und Andreas Schröder (v.l.n.r.).