Home arrow Aktuelles arrow Gelungener Familien- und Infotag CDU-Niederzissen wandert um das Rodder Maar zum Neuen Maarhof
Gelungener Familien- und Infotag CDU-Niederzissen wandert um das Rodder Maar zum Neuen Maarhof Drucken

wandern_gr.jpgIm Rahmen der erfolgreichen Informationsreihe für die Mitglieder und Niederzissener Bevölkerung hatte jetzt der CDU-Ortsverband Niederzissen zur Wanderung rund um das Rodder Maar eingeladen. Von der Schutzhütte am Maria-Köpfchen aus führte Klaus Löbner von der Kreisverwaltung Ahrweiler die Wandergruppe bei herrlichem Sonnenschein um das Maar. Er erläuterte sachkundig und für alle verständlich die Geschichte des Maares und dessen Wiederentstehung vor gut 10 Jahren. Bis heute ist nicht geklärt, ob das Maar vulkanischen Ursprungs ist, durch eine Erdfaltung oder zum Erstaunen der Teilnehmer, durch einen Meteoriteneinschlag entstanden ist. Unterstützt wurde der Fachmann von Landwirt Bernhard Bonn aus Niederdürenbach. Mit der heutigen Beweidung der Flächen um das Maar durch das Glanrind, wird hier Naturschutz und Landwirtschaft in hervorragender Weise in Einklang gebracht. Die früher in der Eifel auf fast jedem Bauernhof gehaltene Kuh wird auch durch das Engagement der Familie Bonn vor dem Aussterben bewahrt.
Bei der anschließenden Kaffeetafel im Neuen Maarhof begrüßte CDU-Ortsvorsitzen-der Richard Keuler die fast 50 Teilnehmer im Alter von 6 Wochen bis 80 Jahren. Unter ihnen auch der Kandidat der CDU des Kreises Ahrweiler für die Wahl zum Deutschen Bundestag Tino Hackenbruch und seine junge Familie. Ein solcher Zuspruch, so betonte Richard Keuler, bestärkt den Ortsvorstand darin, auf dem bisherigen Weg der Mitgliederbetreuung, der Information der Mitglieder und der Bevölkerung Niederzissens fortzuschreiten. An Stellwänden hatte Klaus Löbner für alle Teilnehmer, die Geschichte des Maares durch alte Flurkarten, Zeitungsberichte und Fotos anschaulich demonstriert.
Frau Heyer, eine Mitarbeiterin im Hotelbetrieb der Familie Dahm, stellte deren neustes Projekt, die Errichtung eines Swin-Golfplatzes auf dem Gelände unterhalb des Maarhofes vor. Hierbei handelt es sich, im Gegensatz zu den üblichen Golfplätzen, um eine neue, umweltschonende und im ökologischen Gleichgewicht stehende Variante des Golfens. Am späten Nachmittag endete der interessante und gesellige Nachmittag mit der Zusage, die Informationsreihe des CDU-Ortsverbandes Niederzissen fortzusetzen.

 
© CDU - Niederzissen