Home arrow Aktuelles arrow Richard Keuler soll Ortsbürgermeister werden
Richard Keuler soll Ortsbürgermeister werden Drucken

Jahreshauptversammlung 2008Die Mitglieder des CDU-Ortsverbandes Niederzissen wählten jetzt einstimmig Richard Keuler zu ihrem Kandidaten für die Wahl zum Ortsbürgermeister im nächsten Jahr. Das war das zentrale Ergebnis der Jahresversammlung der Niederzissener Christdemokraten im Foyer der Bausenberghalle. Sie waren sich darin einig, dass er als gebürtiger Niederzissener, der eng mit seinem Heimatort verbunden ist und zudem über langjährige kommunale Erfahrung verfügt, ein würdiger Nachfolger für Karl-Heinz Bersheim sei.

Der jetzige Ortsbürgermeister hatte bereits im Vorfeld erklärt und es in der Versammlung noch einmal bestätigt, dass er nach über 40-jähriger kommunalpolitischer Tätigkeit und davon 10 Jahre als Ortbürgermeister im kommenden Jahr nicht mehr für dieses Amt kandidieren und auch mit Ablauf der Wahlperiode aus dem Gemeinderat ausscheiden werde. Die Mitglieder dankten ihm für die offenen Worte, wodurch es allerdings notwendig wurde, einen neuen Kandidaten zu bestimmen.
Aber nicht nur die Kandidatenkür, sondern auch andere Dinge standen auf der Tagesordnung der Jahresversammlung, zu der Richard Keuler neben dem Kreisvorsitzenden und Mitglied des Landtages Guido Ernst, den Vorsitzenden der Brohltal CDU Tino Hackenbruch auch neue Mitglieder in der CDU-Familie begrüßen konnte. In seinem Geschäftsbericht ließ er das vergangene Jahr der Gemeindratsfraktion und des Ortsverbandes Revue passieren. Die wichtigsten Entscheidungen im Gemeinderat waren die Auftragsvergaben und Beschlüsse zum Sportplatzumbau und den Bürgersteigen im Rahmen des Ausbaus der Mittel-, Oberdorf- und Horststrasse durch das Land Rheinland-Pfalz. Höhepunkte für den Ortsverband waren die beliebten, auch für die Bevölkerung offen stehenden, Informationsveranstaltungen. Gern erinnerten sich die Mitglieder an den Besuch bei der Fa. Dr. Eckel und die Wanderung zum Waldgut Schirmau. „Der tolle Zuspruch ist Verpflichtung für den Vorstand in diesem Sinne fortzufahren, die Mitglieder sowie die Bürgerinnen und Bürger Niederzissens und Rodders in das Geschehen einzubeziehen“ resümierte Richard Keuler. Er fügte hinzu, dass dadurch auch der CDU-Ortsverband Niederzissen über eine gesunde Mischung aus jungen und älteren Mitgliedern verfügt, sich über Mitgliederzuwächse erfreuen kann und deshalb auch für die Zukunft gerüstet ist. Dem schloss sich der 2. Vorsitzende und Kassenverwalter Konny Jeub mit seinem positiven Kassenbericht an, sodass dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt werden konnte.

Mit Hinweisen des Vorsitzenden auf die nächsten Veranstaltungen, die Info-Wanderung mit dem Thema „Zaun und Ziegen, Gleitschirme und Martinsfeuer“ am 19. April um 14:00 Uhr über den Bausenberg, sowie der CDU-Familientag auf der Landesgartenschau in Bingen am 1. Juni 2008 endete die harmonische Versammlung.

 
© CDU - Niederzissen