Home arrow Geschichte arrow Geschichte
Geschichte Drucken

Am 16. Juni 1950 übernahm der damalige Amtsbürgermeister, unser verstorbener Ehrenvorsitzender Paul Lindener, die Initiative zur Gründung eines Ortsverbandes. Da dies mangels einer ausreichenden Zahl von Mitgliedern nicht gelang, wurde zu-nächst ein CDU-Amtsverband Niederzissen eingerichtet. Aus einer Protokollnotiz geht hervor, dass der Amtsverband 1950 zwei Stimmen im Kreisparteiausschuss und zwei Stimmen beim Kreisparteitag hatte und das, bei damals 13 Mitgliedern. Am 10.3.1960 gründete sich dann aus dem Amtsverband heraus der CDU-Ortsverband Niederzissen.
Die Gründungsversammlung fand im sog. Vereins-/Kolpinghaus, das damals an der Stelle des heutigen Kindergartens stand, statt. Der Ortsverband reichte damals über die Gemeinden Niederzissen, Oberzissen, Nie-der- und Oberdürenbach. Im Zuge der Verwaltungsreform 1970 und der Zusammenführung der Ämter Niederzissen, Burgbrohl und Kempenich zu der Verbandsgemeinde Brohltal teilte sich der Ortsverband und es führte zu Gründungen des Ortsverbandes Niederdürenbach und 1971 des Ortsverbandes Oberzissen. In den folgenden Jahren suchte der Ortsverband eine neue Standortbestimmung und ging aus dem rein politischen Raum heraus. Vom reinen internen „Politikverein“ änderte sich die Niederzissener CDU und wurde zum Ansprechpartner für jedermann. Dies führte auch zu einem starken Mitgliederzuwachs als echte Volkspartei.

 
© CDU - Niederzissen